Wir bleiben daheim: lassen wir es uns gut gehen!

Den Frühling daheim verbringen? Bei den aktuellen Wetteraussichten und unseren swa City Tipps für Sie, steht tollen Tagen nichts im Wege.

Viel Spass beim Ausprobieren!

Häufiges Händewaschen, Seife oder Desinfektionsmittel trocknen die dünne Haut der Hände aus. Schnelle Abhilfe schafft das Peeling aus Zucker und Honig - natürlich und sanft zur Haut.

Du benötigst:

  • 4 Esslöffel Zucker
  • 3 Esslöffel Honig
  • eine große Schüssel

Zubereitung und Anwendung:

Den Zucker mit dem Honig vermischen, bis eine körnige Konsistenz entsteht. Extra-Tipp: Wer mag, kann das Handpeeling zusätzlich mit Avocado anreichern. Die grüne Frucht ist nämlich reich an essenziellen Fettsäuren und Vitamin B sowie E und versorgt trockene Hände mit zusätzlicher Feuchtigkeit. Die Hände ungefähr zehn Minuten lang vorsichtig mit dem Zucker-Honig-Gemisch einreiben. Wer mag, kann das Peeling unter Handschuhen einwirken lassen. Zum Schluss das Peeling mit warmem Wasser abwaschen.

Wirkung:

Der Zucker ist sanft zur Haut, reibt nicht zu stark und entzieht ihr wenig Feuchtigkeit. Der Honig wirkt zusätzlich entzündungshemmend und glättet die Hände.

Was ist Ostern ohne ein gemütliches Osterfrühstück an einer hübsch gedeckten Tafel? Hierzu passen hervorragend die selbstgebastelten Eier-Vasen, in die selbstgesammelte Frühlings-Wiesenblümchen gesteckt werden.

Dazu braucht man:

  • Weiße Eier
  • Bunte Pfeiffenputzer mit festem Draht
  • Plaka-Farben oder Edding-Stifte in bunten Farben

Die Eier vorsichtig auf der spitzen Seite aufschlagen. Das Ei entfernen und die Schale mit Wasser einmal auswaschen. Das Ei-Häutchen sollte drin bleiben. Es dient dann als wasserdichte Einlage in den Eiern. Die Eier nun bemalen. Der Fantasie sind hier keine Grenzen gesetzt.

Farbe trocknen lassen. Währenddessen schon mal einen farblich passenden Pfeiffenputzer aussuchen. Längere Putzer doppelt falten, ansonsten zwei verwenden. Diese nun als Sprungfeder formen, z.B. indem man den Pfeiffenputzer um eine leere Klopapierrolle biegt. Das Ei nun oben reinstellen, evtl. den Durchmesser der Sprungfeder anpassen. Fertig ist die Vase!

Nun raus an die Frühlingsluft z.B. Gänseblümchen sammeln und mit etwas Wasser in die Vase stellen! Achtung - nur leichte Blümchen und nicht zu viel Wasser verwenden!

Gesichtsmaske mit Kaffeesatz - der Muntermacher für die Haut

Kaffee macht nicht nur von innen wach, sondern auch von außen! Koffein erfrischt die Haut und regt die Durchblutung an. Besonders praktisch: Eine Maske mit Kaffeesatz ist zugleich ein Gesichtspeeling! Sie macht die Haut wacher und sorgt für einen rosigen Teint.

Du benötigst:

  • 5 TL Kaffeesatz
  • 1 TL Honig
  • 1 TL Olivenöl

Zubereitung und Anwendung:

But first, coffee! Zuerst gemütlich einen Kaffee trinken und anschließend aus dem Kaffeesatz eine Gesichtsmaske zaubern – das klingt doch nach einem tollen Morgenritual, oder?

Um diese Gesichtsmaske selber zu machen, nehme einfach den abgekühlten Kaffeesatz aus dem Kaffeefilter und vermenge ihn mit Honig und Olivenöl. Massiere die Maske in kreisenden Bewegungen in die Gesichtshaut ein. Achte dabei darauf, dass nichts in die Augen gelangt. Lasse die Maske etwa 30 Minuten einwirken und spüle sie mit lauwarmem Wasser ab. So startet es sich frisch und munter in den Tag!

 

Mach dein Eis doch selbst!

Obwohl die Sonne scheint und zum Eisessen im Freien einlädt, müssen die örtlichen Eisdielen derzeit geschlossen bleiben. Der swa City Partner Augusta Eiscafe hat zwar täglich geöffnet, um sich Eis abzuholen, so funktioniert es aber auch daheim:

Zutaten für ein klassisches Milchspeiseeis (ergibt ca. einen halben Liter Eis):

  • 250 Milliliter Sahne
  • 250 Milliliter Milch
  • 150 Gramm Zucker
  • 4 Eigelb

Die Zubereitung:

Im ersten Schritt werden Sahne, Milch und Zucker in einem Kochtopf erhitzt – nicht gekocht! Anschließend wird das Eigelb verquirlt und unter Rühren langsam in den Topf geschüttet. Zu guter Letzt wird die Eismasse so lange umgerührt und erhitzt, bis die gewünschte Sämigkeit erreicht wurde. Ist die Menge komplett ausgekühlt, muss sie in einer Schüssel oder Eisform für mehrere Stunden ins Gefrierfach.

Tipp: Damit die Eiscreme noch zartschmelzender wird, sollte sie nach der ersten Stunde im Eisfach einmal umgerührt werden, wenn die Masse angetaut ist, und danach jede weitere halbe Stunde (ca. vier- bis sechsmal).

Probiert doch einfach aus euren Lieblingsgeschmack hinzuzufügen ;)

Erstelle ein Fotoalbum - Fotobuch

Fotos – schwelgen in Erinnerungen. Gerade jetzt ist die richtige Zeit, sich den letzten Urlaub oder die unzählig schönen Momente ins Haus zu holen.

Hierzu zwei Tipps:

Der Klassiker: Den gibt’s immer seltener. Wann habt Ihr euch das letzte Mal die Mühe gemacht und echte Fotos in ein Album geklebt? In vielen Haushalten verstauben die schönsten Erinnerungen in irgendeiner Schublade, dabei wollte man doch in ein paar Jahren an genau diese Momente zurückdenken. Jetzt ist die Zeit das nachzuholen. Die Fotos vom Speicher geholt und in ein schönes Album kleben.

Der Newcomer: Plattformen und Anbieter gibt es genügend. Bevor es aber los geht - bitte sortieren und ja, gerne auch ein paar löschen. Jetzt ist die Zeit, diese auszumisten und zu sortieren. Du wirst überrascht sein was da alles zum Vorschein kommt. Die besten einfach über einen Shop deiner Wahl in einem Fotobuch zusammenfassen und bestellen.

Am Ende hältst du in beiden Fällen dein Werk in den Händen und hast Zeit am schönsten Ort der Welt verbracht: deinen Erinnerungen!

(Für tolle Fotos aus Augsburg kannst du auch unseren Instagram-Kanal besuchen).

Warum nicht wieder mal den guten alten Füllhalter aus Schulzeiten oder sonstige Schreibutensilien herauskramen und von Hand schreiben, statt ständig nur zu tippen.

Führen Sie zum Beispiel Tagebuch. Besonders wichtig ist es hier die schönen Seiten des Tages sich vor Augen zu führen. Wobei man durchaus auch negative Gedanken zu Papier bringen darf, um sie so besser zu verarbeiten.

Oder lassen Sie Ihrer Kreativität freien Lauf und verfassen Sie Gedichte, Kurzgeschichten, einen Roman oder gar eine Autobiographie. Entdecken Sie auch andere Kunstformen, wie beispielsweise ein Haiku.

Freude bereiten mit Schreiben ist auch ganz leicht. Überraschen Sie Freunde und Familie mit einer Karte oder einem Brief. Ein paar warme und aufbauende Worte helfen anderen durch diese Zeit und ein Brief ist leichter aufgehoben als eine Textnachricht.

Was genau soll man denn da schreiben? Falsch gibt’s nicht – der Wille zählt und falls doch Hilfe benötigt wird, sich einfach überlegen, was man selbst gerne liest.         

Bewegung ist extrem wichtig in diesen Zeiten. Wir bewegen uns nur noch auf engstem Raum und das auch nicht genug. Dabei kann Bewegung im Home – Studio auch Spaß machen.

Bisher im Fitnessstudio gewesen und regelmäßig Kurse besucht? Schauen Sie doch einfach mal online dort vorbei. Viele Studis bieten aktuell Video-Tutorials und – Kurse an. So bleibt man in Bewegung und unterstützt das Studio auch noch sich in dieser Zeit ohne Besucher über Wasser zu halten.

Die Klassiker kennt jeder. Es hilft ebenso, regelmäßig ein paar Liegestützen, Kniebeugen, Sit-Ups oder Hampelmänner zu machen. Es gibt kaum falsche Bewegungen und so bleiben die Muskeln trainiert und Körper und Geist fit.

Oder probieren Sie doch einfach mal etwas Neues aus. Zum Beispiel Tanzen. Die swa City Partner HepCat Club und Chill&Dance bieten Online Kurse. So wird das heimische Wohnzimmer zum Ballsaal und man kann sich bei den ersten Versuchen ohne Zuschauer nicht blamieren.